Als nächstes in der Galerie:

21. Mai bis 28. August 2022
 

Donnerwetter! Bilder und Bücher für hellwache Kinder

Kristina Andres

 

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonnabend, 21. Mai 2022, um 11:00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Es spricht: Thomas Gallien, Lektor im Hinstorff Verlag Rostock

 

Kristina Andres
 

Kristina Andres wurde 1971 in Greifswald geboren. Nach einigen Semestern Studium der Kunstgeschichte und Literatur in Hamburg wechselte sie an die dortige Hochschule für bildende Künste und legte dort im Fach Freie Kunst mit dem Schwerpunkt Malerei/Zeichnung bei Olav Christopher Jenssen ihr Diplom ab.
Seit 2002 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig. Ihre zahlreichen Kinderbücher wurden mehrfach ausgezeichnet, so u.a. von der Deutschen Akademie für Kinder- Jugendliteratur.

Während der Ausstellung wird es besondere Angebote für Kinder geben.
www.tucholsky-museum.de/veranstaltungen/in-der-galerie

Im Museum

Zum 30. Geburtstag des Museums ein Online-Streifzug durch Geschichte und Gegenwart:
30 Jahre Kurt Tucholsky Literaturmuseum

 

 

mehr

In der Galerie

Donnerwetter! Bilder und Bücher für hellwache Kinder

Kristina Andres

21. Mai bis 28. August 2022

Eröffnung der Ausstellung am Sonnabend, 21. Mai 2022, um 11:00 Uhr

mehr

Stadtschreiber

55. Stadtschreiberin zu Rheinsberg

Stefanie Oswalt

Februar bis Juni 2022

Stefanie Oswalt ist promovierte Historikerin und Publizistin. Neben einem Lesebuch zur Weltbühne veröffentlichte sie biographische Bücher mit und über den Journalisten Ari Rath und die Kinderärztin und Psychotherapeutin Eva Umlauf.

mehr

In der Remise

Michael Breier

Von Städten, Landschaften und einer Gans

Ausstellung vom 14. April bis 12. Juni 2022

Eintritt frei

mehr

Im Archivschaufenster

#25

Archivschaufenster

„Wenn ich nicht Peter Panter wäre, möchte ich Buchumschlag im Malik-Verlag sein.“ – Kurt Tucholsky und der Malik-Verlag

ab 18. Mai 2022

 

Das Kurt Tucholsky Literaturmuseum auf museum-digital.de

mehr

Alfred Wegener Museum

Seit 2009 gehört das Alfred Wegener Museum in Zechlinerhütte in unser Ressort.
Als Kind verbrachte Alfred Wegener (1880–1930) dort seine Ferienzeiten. Er war ein »Wikinger der Wissenschaft«, der den Geheimnissen der Natur mit eigenen Beobachtungen auf die Schliche kommen wollte. Er begründete die Theorie der Plattentektonik und unternahm vier Reisen ins Polargebiet. Bei seiner großen Grönland-Expedition 1930 kam er ums Leben.
Das Museum stellt das Leben des Forschers vor und sensibilisiert für Fragen zum Klimawandel.

mehr